Online-Chorproben
Jetzt anmelden und teilnehmen!
 Maiandachten
Maiandachten
 Anmeldung Wochenende
per Onlineformular möglich
 foll himmlisch
Unser Pfarreimagazin als Download.
 
 
Online-Chorproben
Jetzt anmelden und teilnehmen!
1
Maiandachten
2
Anmeldung Wochenende
per Onlineformular möglich
3
foll himmlisch
Unser Pfarreimagazin als Download.
4
 

Stellenausschreibungen

Wir suchen 

eine Fachkraft im Erziehungsdienst

22.04.2021

 
 
Gottesdienstordnung
Tagesimpulse

Sie verlassen diese Webseite und verbinden sich mit Instagram.
Sie verlassen diese Webseite und verbinden sich mit Instagram.

Folgen Sie uns! Jetzt auch auf:

 
Sie verlassen diese Webseite und verbinden sich mit Instagram.
 
Die App der Innenstadtpfarrei
Die App der Innenstadtpfarrei
Sie verlassen diese Webseite und verbinden sich mit Instagram.

Die App der Innenstadtpfarrei


 
 

 Der morgendliche Impuls von Stadtpfarrer Stefan Buss

* 05.05.2021 *

 
Ich bin Stadtpfarrer Buss

Impuls von Stadtpfarrer

 
 

Trauer über den Tod von Sturmius Feuerstein

Dankbarkeit für einen liebenswerten Menschen und außergewöhnlichen Musiker

Die Innenstadtpfarrei trauert um Sturmius Feuerstein, der durch sein großes Engagement in der ehemaligen Dom- und der ehemaligen Stadtpfarrei tiefe Spuren hinterlassen hat.Im Alter von 86 Jahren gab er sein Leben in die Hand seines Schöpfers zurück.

Als 18 jähriger gründete der musikbegabte Sturmius Feuerstein in der Dompfarrei einen Singekreis mit über 50 Jugendlichen. In der Christmette 1954 konnte der Chor erstmals öffentlich sein Können zeigen. Neben der Singekreisleitung versah Sturmius Feuerstein den Orgeldienst in der Jugendmesse und in der Jugendkomplet. Gleichzeitig hatte er für mehrere Jahre das Amt des Pfarrjugendführers inne und war als Vertreter des BDKJ im Stadtdekanat Fulda einige Jahre Vorsitzender des Stadtjugendrings.

1963 wurde sein Singekreis in den Dompfarrchor St. Simplizius umgewandelt. Sturmius Feuerstein führte den Chor in der Folgezeit zu einem beachtlichen Niveau. Das zeigte sich bei den musikalisch gestalteten Pfarrgottesdiensten und auch bei den jährlichen hervorragenden Konzerten im Dom. Palestrina, Schütz, Mozart, Händel, Bach, Haydn, Mendelsohn, Reger, Peeters, Schröder u.v.a. gehörten zum Repertoire des Dompfarrchores. Auch Chorwerke mit Orchesterbegleitung leitete Sturmius Feuerstein mit großem Musikverständnis.

Es lag ihm aber auch am Herzen, die Forderungen, die durch die Liturgiereform des II. Vatikanischen Konzils an die Kirchenmusik gestellt wurden, in seine Chorarbeit einzubeziehen. Dafür rief er eine Schola ins Leben, und er selbst sang mit seiner hellen Tenorstimme als Kantor häufig sonntags im Pfarrgottesdienst. Zu seinem 60. Geburtstag 1994 ehrte ihn Erzbischof Dyba dafür mit der Ernennung zum Domkantor.

Als Mann der ersten Stunde engagierte sich Sturmius Feuerstein über 28 Jahre im Pfarrgemeinderat, wo er sich nicht nur im Liturgieausschuss besonders einsetzte.

Von 1961 bis 1967 leitete Sturmius Feuerstein auch den Hl, Geist Chor, der dann in den Dompfarrchor integriert wurde. 1967 übernahm er den Kirchenchor der jungen St. Paulusgemeinde in Ziehers-Nord. 27 Jahre war er dort ein einfriger und überaus geschätzter Dirigent.

Mit dem 1979 in der Dompfarrei von ihm gegründeten Kinder-und Jugendchor verlieh er 17 Jahre lang den Familiengottesdiensten Schwung. Zu dieser Zeit führte er im Ehrenamt 3 Chöre neben seiner beruflich engagierten Tätigkeit als Lehrer an der Sturmiusschule.

1998 legte er aus Gesundheitsgründen offiziell die Leitung des Dompfarrchores nieder, führte den Chor aber bis zur Findung eines Nachfolgers noch 2 Jahre als Ehrendirigent weiter. Immer bereit zu helfen, leitete er von 2003 bis 2015 auf Bitte des Stadtpfarrchores St. Blasius noch 12 Jahre diesen Chor. 80 Jährig beendete er 2015 nach seinem letzten Dirigat am Ostersonntag mit dem glanzvollen Halleluja von Händel seine einzigartige und einmalige Dirigententätigkeit.

Stadtpfarrer Stefan Buß und die Kirchengemeinde der Innenstadtpfarrei sind für diesen liebenswerten, bescheidenen Menschen zutiefst dankbar und nehmen traurig von ihm Abschied. Die himmlischen Heerscharen aber freuen sich über den Zuwachs eines überaus begabten und engagierten Musikers.

Sturmius Stehling

Osternacht

 

Frohe und gesegnete Ostern. die Botschaft der Osternacht hat eine wichtige Botschaft der Hoffnung und Zuversicht in unsere Zeit hineingesandt.

 

Karfreitag

 

Karfreitag - wir gedenken des Leidens und Sterbens Jesu Christi. Die Messdiener haben diesen tag begonnen mit dem gemeinsamen Gebet des Kreuzweges. Corona bedingt Klappern sie nur in kleinen Gruppen. Am Nachmittag gedenken wir des Sterbens Jesu in der Karliturgie um 15 Uhr.

 
 

Gründonnerstag

 

Mit der Feier des Abendmahlsgottesdienst sind wir in das sogenannte Triduum - die hl. drei Tage getreten, Stadtpfarrer Stefan Buß hob hervor, dass Jesus, der Eckstein ist, der von den Bauleuten verworfen wurde, aber für uns zum Retter und Heiland wurde. Maike Flügel, Jugendreferentin in Kassel, griff in einem Poetri Slam die Frage nach dem Wesentlichen auf. Sie zeigt sich in der Liebe, die Jesus bei seiner Hingabe am Kreuz deutlich macht. Im Anschluss an den Gottesdienst folgte noch eine beeindruckende Gebetsstunde, die vom St. Blasius Quartett musikalisch gestaltet wurde.

 

Gründonnerstag

Zum ersten Mal gab es heute neben unserem Livestream auch die Möglichkeit im Livechat mit uns verbunden zu sein. Rückmeldungen unserer Onlinegemeinde heute Abend:

 

Palmsonntag

 

Heute begann mit dem Palmsonntag die Feier der Hl. Woche. Am Palmsonntag wird erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem, der auf einem Esel in die Stadt einreitet. Nach der Weihe der Palmzweige machte Stadtpfarrer Stefan Buß mit den Messdienern stellvertretend für die ganze Gemeinde eine kleine Prozession, die Corona bedingt mit allen nicht möglich war. In der Passion, der Leidensgeschichte nach Markus, wurde das Leiden und Sterben Jesu als Mittelpunkt der nächsten Tage herausgestellt. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom St. Blasius Quartett und Jochen Rill an der Orgel gestaltet.

 

Pfarrbüro geschlossen

zu Ihrem und unserem Schutz möchten wir Sie bitten, Anliegen und Anfragen soweit als möglich telefonisch oder per E-Mail an uns zu richten. Für unverzichtbare und unaufschiebbaren Angelegenheiten vereinbaren Sie bitte einen Termin!    Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Anmeldung zum Wochenendgottesdienst

 

Sie möchten die Arbeit der Innenstadtpfarrei finanziell unterstützen?

Kath. Kirchengemeinde St. Simplizius, Faustinus u. Beatrix

Sparkasse Fulda
IBAN DE28 5305 0180 0000 0618 81
BIC HELADEF1FDS


Geplante Livestreamgottesdienste:

Samstag: 9 Uhr und 17 Uhr Hl. Messe

Samstag: 11.55 Uhr: Impuls 5 vor 12

Sonntag: 7:30 Uhr, 9 Uhr und 11 Uhr Hl. Messe

Montag: 9 Uhr

Dienstag: 9 Uhr

Mittwoch: 11.30

Freitag: 11:30 Uhr City-Messe

 
 
 
 

Gottesdienst mit Abstand

 

Neu:  Ein medizinischer Mund- und Nasenschutz muss getragen werden!

 

ANGEBOTE FÜR KINDER

Kinder und Familien

Im Moment können wir leider keinen gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche feiern.

Hier findet ihr jedoch viele Ideen, sodass ihr euch als Familie gemeinsam zusammensetzen könnt. Es sind Bastelvorschläge, Videos und sogar Vorschläge für gemeinsame Familiengottesdienste zu Hause. 

Bei der „Bibel-Challenge“ könnt ihr euch anmelden und erhaltet jedes Woche eine E-Mail mit Vorschlägen zum nächsten Sonntagsevangelium.

 
 
 

Gebet der Innenstadtpfarrei Fulda

Gott, unser Vater, wir sind deine Kirche hier am Ort in der Innenstadt von Fulda. Wir sind als dein Volk, deine Gemeinde unterwegs in eine neue Zeit. Wir haben unsere Vergangenheit mit Licht und Dunkel, doch du warst und bist immer unser Gott.
Wir bitten dich jetzt um deinen Hl. Geist. Wir wollen das Leben unserer Gemeinde erneuern. Wir wollen die Kirche vor Ort stärken durch unser Gebet und unsere Arbeit. Mit deiner Kraft und Hilfe werden wir es schaffen, deine Kirche vor Ort zu bauen und zu erneuern. 

 

Lass uns deinem Wort folgen, lass uns Jesus Christus nachfolgen, der nur für seine Brüder und Schwestern lebte.

Vater, wir bitten dich in seinem Namen und auf die Fürsprache unserer Pfarreipatrone Simplicius, Faustinus und Beatrix: Hilf uns in deinem Namen Kirche und Gemeinde vor Ort zu bauen. Lass uns als Pfarrei in der Fuldaer Innenstadt wie diese Geschwister zu einer Familie zusammenwachsen, damit wir uns gemeinsam auf das Kommen deines Reiches vorbereiten, wo du lebst und unser Gott bist für immer und ewig. Amen.


Hl. Simplicius, hl. Faustinus, hl. Beatrix bittet für uns!

 
 
 
© Katholische Stadtpfarrei Fulda