Gottesdienstordnung
Tagesimpulse

Folgen Sie uns! Jetzt auch auf:

 
 
Die App der Innenstadtpfarrei
Die App der Innenstadtpfarrei

Die App der Innenstadtpfarrei


MAKADI

Missionarischer Arbeitskreis, Projekte und Paramente, an der Innenstadtpfarrei

MAKADI - MISSIONARISCHER

M ISSIONARISCHER ARBEITSKREIS AN DER INNENSTADTPFARREI

Der missionarische Arbeitskreis an der Innenstadtpfarrei besteht seit dem Jahr 2013. Seither wurden viele Projekte eigenständig realisiert und bestehende Projekte unterstützt. Sei es der Bau von Häusern, das Nähen und Verschenken von Paramenten für Priester in aller Welt oder die Ausstattung von Schülerinnen und Schülern mit Lernmaterial: Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass diese Welt ein bisschen gerechter wird. Leitend dabei ist der christliche Glaube und der Wunsch, Jesus nachzufolgen. Er hat gesagt " Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist" (Lk 6, 36). Lassen Sie uns gemeinsam den Traum einer  besseren Welt träumen! Wir sind über jede Form der Unterstützung dankbar.

WAS WIR MACHEN

  • Bau eines Gemeindehauses in Mpeefu,Uganda
  • Ausstattung von Schulkindern in Bwikara,Uganda
  • Unterstützung einer Massaischule in Kenia
  • Unterstützung eines Waisenhauses derDiözese Chingleput, Indien
  • Unterstützung eines Internats der Diözese Ebowola, Kamerun
  • Herstellung und Verteilung von Paramentenfür Priester in der ganzen Welt
  • Erwachsenenbildung zu weltkirchlichenThemen in Deutschland
  • Wort-Gottes-Feiern für weltkirchlicheAnliegen in einem Hauskreis
 
 

WIE SIE UNS UNTERSTÜTZEN KÖNNEN

Gerne können Sie sich bei uns ehrenamtlich engagieren. Informationen über die Möglichkeiten des persönlichen Engagements gibt es bei einem jährlichen Treffen im Pfarrzentrum am Dom, Hinterburg 6. Termine und Infos unter www.stadtpfarrei-fulda.de.

Auch über eine finanzielle Unterstützung freuen wir uns sehr (Kontodaten auf der Rückseite dieses Flyers). Spendenquittungen erhalten Sie über unser Pfarrbüro. DANKE!




Begegnungen mit der St. Mary´s Group

Anschließend an mehreren Tagen Begegnungen mit der St. Mary´s Group, die durch ihre Handarbeiten ihren Lebensstandart verbessern und Ihr Selbstwertgefühl stärken. Die 6 Nähmaschinen wurden ebenfalls von MAKADi finanziert.








 

Am 12.8.2018 feierte die Innenstadtpfarrei ihr Pfarrfest.MAKADI

präsentierte sich bei einem Stand aus Handarbeiten der Frauengruppe St.

Mary aus Mpeefu / Uganda. Ein Aktionsangebot erfreute viele  mit 

Bastelarbeiten. Sehr erfreut war das Helferteam von MAKADI dass das

Angebot so gut angenommen wurde . Mit viel Eifer und Geduld wurden

Traumfänger, Anti-Stressbälle und afrikanische Bälle aus Lumpen

hergestellt. Dabei gab es viele nette Begegnungen und gute Gespräche von

Interessierten über unsere Aktivitäten.

Bilder:Stehling
 

Bild: Bonifatiusbote Hans-Joachim Stoehr
Bild: Bonifatiusbote Hans-Joachim Stoehr

2 Messgewänder und einen Geldbetrag überreichte Marianne Stehling im

Namen des Arbeitskreises MAKADI Professor AMBROSE PITCHAIMUTHU, aus der

Diözese Chingleput /Indien, anlässlich seines Silbernen

Priesterjubiläums, das er als Urlaubsvertretung in Petersberg in einem

Gottesdienst mit der Gemeinde feierte. "Die Verbindung mit Pfarrer

Ambros besteht schon viele Jahre.Damals, als er noch

Priesteramtskandidat war, konnte ich Ihm, durch ein Schülerprojekt, für

den Bau eines Brunnens in seinem Heimatort unterstützen. Diesmal ist die

finanzielle Hilfe für Schulausbildung für arme Kinder aus der untersten

Kaste bestimmt. Enge Kontakte bestehen seit 22 Jahren, da Pfarrer

Ambrose seit dieser Zeit Urlaubsvertretungen in Pfarreien im Bistum

Fulda macht. "

 

 

 

Misereor Fastenessen im Pfarrzentrum, am Dom

Nach dem Familiengottesdienst in der Stadtpfarrkirche war die Innenstadtpfarrei wieder zum Fastenessen in das Pfarrzentrum am Dom eingeladen. Viele freiwillige Helfer unter der Anleitung von Marianne Stehling hatten eine gute Suppe vorbereitet. Der Erlös kam der Misereoraktion zugute.

Bilder: Bernd Scholl

 
 

Ausstellung von Paramenten

 

Unser Gastgeschenk an den Bischof: ein ehrenamtlich gefertigtes Messgewand von MAKADI.

 Besuch beim Bischof der Diözese Hoima Vincent Kirabo in Hoima, Uganda am 25.08.2017. Von links Marianne Gutermuth, Leonie Barkhorn,
Bischof Vincent , Marianne Stehling und Father Josepf aus Bwikara, bei dem wir 14 Tage zu Besuch waren.

Ein freudiges Wiedersehn mit Bischof Vincent Kirabo  am Katholikentag in Münster. Von Links Pastor Dr. Rogers Biriija Mbabaali, Sturmius Stehling, Bischof von Hoima, Marianne Stehling

 
 
© Katholische Stadtpfarrei Fulda