Gottesdienstordnung
Tagesimpulse

Folgen Sie uns! Jetzt auch auf:

 
 
Die App der Innenstadtpfarrei
Die App der Innenstadtpfarrei

Die App der Innenstadtpfarrei


Aktuelles

„Grüß Gott“ auf den Seiten der Citypastoral Fulda.

 
 

Kirche im urbanen Raum? Geht das? Oh ja… 

In den vergangenen Jahren durften wir in Fulda eine Menge toller Erfahrungen machen: Waren es Jugendgottesdienste in großen Veranstaltungshallen, waren es pastorale Interventionen in der City, caritative Kneipentouren oder Glaubenskurse in Szenekneipen.

Wichtig war es uns von Beginn an, das gewohnte Territorium zu verlassen und den öffentlichen Raum als Christen mitzugestalten. Dabei wollten wir laut sein, kein Blatt vor dem Mund nehmen, die Sprache der jeweiligen Zielgruppe erlernen, Kirche vielfältig und breit gestalten und durch die Botschaft von
Jesus unsere Gesellschaft transformieren.


Dies ist uns in Ansätzen gelungen und wir wollen durch die Abende sie mit auf die Reise in eine Gestalt von Kirche nehmen, wie sie in Zukunft tragfähig sein kann. Die Abende sind ein Mix aus Vortrag und Gruppengespräch. Inhaltliche Grundlage sind die 16 Grundsätze des Urban Churching Modells, welche von Björn Hirsch, Pastoralreferent für Citypastoral, erarbeitet wurden.

 

Videoclip über die Citypastoral Fulda

Die Citypastoral Fulda gibt es seit 2014. Seither haben sich viele kleine und große Projekte entwickelt. Aber seht selbst...

 

Auftrag aller Christen



Es ist die vornehmliche Aufgabe der Kirche den Menschen die Frohe Botschaft von Tod und Auferstehung Jesu Christi weiterzusagen, Ihnen Hoffnung zu schenken, sie mit der Liebe Gottes zu lieben und sie zu ermutigen und aufzubauen. Auf der anderen Seite erreicht die Kirche nur noch einen Bruchteil der Menschen unserer Gesellschaft. Sie muss ständig darum bemüht sein, ihren umfassenden Sendungsauftrag zu erfüllen und allen Menschen das Evangelium anzubieten.

 

Was ist Citypastoral?



Die Botschaft bleibt, die Formen der Verkündigung haben sich durch alle Zeiten immer wieder verändert. Die Citypastoral Fulda möchte die Menschen in all ihrer Unterschiedlichkeit in den Blick nehmen. Sie hat eine echte Sehnsucht danach, den Menschen zu dienen, sie zu begleiten und ihnen den christlichen Glauben anzubieten. 

Die Verkündigung der Citypastoral Fulda ist dabei absichtslos. Einmalige, „passagere“ Begegnungen sind ebenso erwünscht wie langanhaltende Kontakte.

Die Citypastoral Fulda will sich mit Akteuren in der Stadt vernetzen, das Leben in Fulda mitgestalten und bereichern und ein Zuhause für Menschen werden, die danach suchen. Sie will in den Dialog mit den Menschen über Lebens- und Glaubensfragen treten.

All das tut sie aus der Überzeugung heraus, dass Jesus das „Leben in Fülle“ für uns bereithält und die Menschen aus Gnade damit beschenken möchte. 

 

Arbeitsschwerpunkte



Die Citypastoral Fulda hat sich zwei Schwerpunkt gesetzt: Zum einen möchte Sie die kirchlichen Gebäude in der Stadt öffnen und einladend gestalten, um Menschen gezielt einladen zu können. Hierzu zählt nicht nur die räumliche Gestaltung, sondern ebenso das Angebot in Kirche und Pfarrzentren, welches erfrischend und vielfältig sein muss.

Zum anderen möchte die Citypastoral die Grundhaltung einer Kirche, die sich zu den Menschen hin bewegt, fördern („Geh-Hin-Kirche“). Die Präsenz auf den Festen der Stadt oder auf der Hochzeitsmesse zählt ebenso dazu wie Veranstaltungen in verschiedenen Lokalen dieser Stadt so wie eine breite und milieudiverse Öffentlichkeitsarbeit - von Schaukästen bis Social Media.

Bei all dem soll Jesus im Zentrum stehen. Ihm begegnen wir im Gebet, im Lobpreis, durch Bibelstudium und in der liebenden Zuwendung zu allen Menschen, in denen er lebt.

 

Mixed economy



Bei allen „neuen Wegen“ die wie in einem Labor ausprobiert werden sollen, ist die Citypastoral stets um eine gute Zusammenarbeit mit den Pfarrgemeinden, Verbänden und kirchlichen Einrichtungen bemüht. Es geht nicht darum, eine Parallelgemeinde aufzubauen, sondern in enger Zusammenarbeit mit den Pfarreien und anderen kirchlichen Akteuren den gemeinsamen Sendungsauftrag zu erfüllen. Räume für verschiedene Milieus zu schaffen – hier können auch neue Gemeinschaften entstehen - und den Austausch untereinander zu fördern, ist erklärtes Ziel. 

 

Pläne für das kommende Jahr



Im kommenden Jahr soll die Öffentlichkeitsarbeit noch mehr ausgebaut werden. Auch soll auf ein „Schulungszentrum für missionarische Pastoral“ hingearbeitet werden. Die Jugend soll verstärkt in den Blick genommen werden, da sie in unserer Kirche immer weniger vorkommt. Ein „ Ökumenisches Netzwerk junger Christen in Fulda“ ist ebenso in der Entstehung wie eine „Bar“, wo sich Menschen verschiedener Altersstufen treffen können und wo christliche und weltliche Kunst präsentiert wird oder präsentiert werden kann. Zudem wollen wir weiterhin durch den Austausch mit unterschiedlichen Initiativen und Netzwerken (siehe Links) Visionen und Ideen entwickeln, wie wir Menschen in Fulda mit dem Evangelium bekannt machen können.

 

Kontakt



Büro des Dekanats Fulda, Abteilung Citypastoral

Nonnengasse 13

36037 Fulda

0661-296987-14

App zum kostenlosen Download im „Appstore“ und im „Google Play Store“ erhältlich.


 
 
© Katholische Stadtpfarrei Fulda