Gottesdienstordnung
Tagesimpulse

Folgen Sie uns! Jetzt auch auf:

 
 
Die App der Innenstadtpfarrei
Die App der Innenstadtpfarrei

Die App der Innenstadtpfarrei


Inhaltsseite

„Lieber Wolke 4 mit dir…“

„Verliebt? Verlobt? Verheiratet? Seit Kurzem? Seit Ewigkeiten? Herzlich Willkommen“ unter diesem Motto lud die katholische Innenstadtpfarrei Fulda nun zum dritten Mal zu einem Segnungsgottesdienst für Paare ein. Es kamen auch in diesem Jahr wieder etwa 400 Menschen zusammen, um ihre Liebe zu feiern und diese unter den Segen Gottes zu stellen.

In der illuminierten Stadtpfarrkirche übernahm wieder die Band „KöniXkinder“ Edelzell/Engelhelms die musikalische Gestaltung. Auch vor und nach dem Gottesdienst sorgte die Band mit vielen Liebesliedern für die besondere Atmosphäre

Vorbereitet und geleitet wurde dieses Angebot der Innenstadtpfarrei von Gemeindereferentin Larissa Herr, Pastoralreferent Björn Hirsch und Stadtpfarrer Stefan Buß.

In ihrer Predigt ging Gemeindereferentin Larissa Herr sehr anschaulich (mit einer rosaroten Brille) darauf ein, dass es nicht Ziel einer Beziehung sein kann immer auf Wolke sieben zu schweben. „Lieber Wolke vier mit dir, als unten wieder ganz allein“ so singt es der Sänger Philipp Dittberner in seinem gleichnamigen Lied, auf das hier Bezug genommen wurde. Dabei sei mit Wolke vier nicht das Mittelmaß oder die Resignation über die Situation gemeint, sondern vielmehr die bewusste Entscheidung für den anderen Menschen und den gemeinsamen Alltag mit allen Höhen und Tiefen, die selbstverständlich dazu gehören. Jedoch gebe es auch auf dieser Wolke 4 die kleinen Momente (ein Frühstück zu zweit, ein gemeinsam verbrachter Nachmittag oder eben ein Segnungsgottesdienst), die einem Paar immer wieder etwas von Wolke sieben spüren lassen.

Der Mensch ist Gottes Ebenbild und so sprach die Gemeindereferentin weiter, dass es wichtig sei immer wieder in seinem Partner dieses Göttliche zu entdecken und zu schätzen. Sich bewusst zu machen, Gott geht mit uns auf unserem Weg auch und gerade dann wenn wir es nicht zu merken scheinen.

Sie wünschte allen Anwesenden, dass sie in ihrer Beziehung Wolke vier erreichen und doch auch hier immer einmal wieder gemeinsam den fluffigen Boden von Wolke sieben erspüren können.

Nach der Predigt waren alle Paare eingeladen ihre gemeinsame Wolke, ihre Cloud mit dem zu füllen, was für sie wichtig ist. Dinge, die sie als Paar stärken, ihnen Kraft geben und sie verbinden.

Nach dem Gottesdienst konnte jedes Paar für sich und seine ganz eigene Lebenssituation den Segen empfangen. Im hinteren Teil der Kirche gab es die Möglichkeit bei Sekt und Gummibärchen in Herzform mit den anderen Paaren ins Gespräch zu kommen.


Fotos: Viktor Wall

 

 
© Katholische Stadtpfarrei Fulda