Stellenausschreibungen

Wir suchen 

eine Fachkraft im Erziehungsdienst


Stand. 13.07.2020

 
 

Öffnungszeit in den Sommerferien: Zentralbüro Nonengasse 13 : Mittwochs,Donnerstags und Freitags von 08:30 - 12:30 Uhr und nach terminlicher Vereinbarung Pfarrbüro am Dom: nur Termine nach Vereinbarung

 
Gottesdienstordnung
Tagesimpulse

Folgen Sie uns! Jetzt auch auf:

 
 
Die App der Innenstadtpfarrei
Die App der Innenstadtpfarrei

Die App der Innenstadtpfarrei


Inhaltsseite

Pfarrfest der Innenstadtpfarrei

Trotz regnerischen Wetter ließ sich die Innenstadtpfarrei Fulda nicht abhalten ihr Pfarrfest zu feiern. Um 11 Uhr begann das Fest mit einem Familiengottesdient in der Stadtpfarrkirche.

Stadtpfarrer Stefan Buß begrüßte in der überfüllten Kirche alle Besucher. Als Gast wurde das neue Kindermaskottchen erwartet, doch der Pfarrer musste mitteilen, dass Fabsi – so heißt er, bei der EM in Frankreich nach dem tollen Sieg der Deutschen gegen Italien hängen gebliebe ist. Veröffentlicht wurde aber der Name und die Gewinnerfamilie Hanel, deren Namensvorschlag ausgewählt wurde. Der Name Fabsi setzt sich aus Faustinus - Beatrix und Simplicius zusammen, den Patronen der Innenstadtpfarrei.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Dompfarrchor unter der Leitung von Anne Rill und dem Kinder – und Jugendchor der Innenstadtpfarrei unter der Leitung von Johannes Haubs, sowie Hans-Jochen Rill an der Orgel gestaltet.

In seiner Predigt ging Stadtpfarrer Stefan Buß auf den Sendungsbericht des Evangeliums ein. So wie Jesus damals die 72 Jünger aussandte, so sind wir heute als Christen und Gemeinde ausgesandt die Frohe Botschaft in die Welt zu tragen. Nach 1,5 Jahren Innenstadtpfarrei resümierte der Pfarrer, dass viele mitmachten. Über 300 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer engagieren sich.

Auf jeden einzelnen kommt es an und auf die Talente und Fähigkeiten, die jeder einbringt. So kann die Gemeinde nach Außen strahlen. Mit bunten Bändern, die durch die Kirche gespannt wurden von Menschen zu Menschen und bis auf den Platz Unterm Heilig Kreuz reichte, wurde dies symbolisch deutlich gemacht.

Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Stadtpfarrer Stefan Buß bei Johannes Kind dem Obermessdiener. Etliche Jahre leitet er die Messdienerarbeit. Er hat sein Abitur gemacht und ist in einer Findungsphase für seine Zukunft. Der Pfarrer übereichte ihm als Geschenk ein Weihrauchfass.

Nach dem Gottesdienst war auf dem Borgiasplatz für das leibliche Wohl gesorgt und verschiedene Gruppen sorgten für Unterhaltung.

Nach dem der Regen einsetzte wurde etliches in den hinteren Bereich der Stadtpfarrkirche gelegt, wo es auch gemütlich zuging. Mit der feierlichen Heiligenvesper zu Ehren der Pfarreipatron Simplicius, Faustinus und Beatrix endet der Tag.

 
© Katholische Stadtpfarrei Fulda